Montreal (AFP) Der durch seinen Crack-Konsum in die Schlagzeilen geratene Bürgermeister von Toronto, Rob Ford, hat womöglich versucht, ein entlarvendes Video über seine Drogeneskapaden zu kaufen und aus dem Verkehr zu ziehen. Wie kanadische Medien am Mittwoch (Ortszeit) unter Berufung auf Auszüge aus Justizakten berichteten, geht aus einem von der Polizei mitgeschnittenen Gespräch zwischen Drogendealern hervor, dass Ford für die Aufnahmen von seinem Crack-Konsum 5000 Dollar (3500 Euro) und ein Auto geboten habe.