Im Korruptionsprozess gegen den Ex-Bundespräsidenten Christian Wulff werden heute weitere Zeugen vor das Landgericht Hannover geladen. Unter anderem werden  werden Verleger Hubert Burda und Schauspielerin Maria Furtwängler aussagen.

Das Ehepaar soll 2008 genau wie das Ehepaar Wulff auf Einladung des mitangeklagten Filmfinanciers David Groenewold auf dem Oktoberfest zu Gast gewesen sein. Groenewold soll für Familie Wullf die Kosten für die Reise übernommen haben. Im Gegenzug dazu habe Wulff sich beim Siemens-Konzern für finanzielle Unterstützung eines Filmprojekts von Groenewold eingesetzt haben, lautet der Vorwurf der Staatsanwaltschaft.

Die Anklage lautet auf Vorteilsannahme und Vorteilsgewährung. Wulff hatte zu Beginn des Prozesses betont, sich in München mit Burda dienstlich getroffen zu haben. Sollte Burda das bestätigen, könnte es Wulff entlasten.