Johannesburg (AFP) Ein Feuerwehrmann in Südafrika hat einen 18 Meter tiefen Sturz in einen brennenden Aufzugschacht überlebt. Malusi Mncube habe drei Stunden mit gebrochener Hüfte in dem Schacht ausgeharrt, bis er von seinen Kollegen gerettet worden sei, teilte die Feuerwehr von Durban am Donnerstag mit. Mncube hatte demnach versucht, einen Obdachlosen aus dem still gelegten Aufzugschacht zu retten. Dabei sei er auf einen brennenden Müllhaufen gestürzt und nur knapp dem Schicksal entgangen, von zwei spitzen Metallstangen aufgespießt zu werden.