Apples iPhones werden künftig auch bei China Mobile angeboten. Das berichtet das Wall Street Journal mit Verweis auf Insider. Der US-Konzern habe sich mit dem nach Kundenzahl weltweit größten Mobilfunkanbieter geeinigt, ab Mitte Dezember den Verkauf zu starten. Der Vertrag sei bereits unterzeichnet.

Der chinesische Konzern war einer der letzten großen Mobilfunk-Anbieter ohne iPhone im Angebot. Das Problem war der eigene Standard im 3G-Datennetz, mit dem der chinesische Konzern arbeitet. Mit dem Aufbau von Netzen der nächsten Mobilfunk-Generation LTE fällt diese Hürde weg.

Apple dürfte durch den Deal mit China Mobile in China weiter kräftig wachsen. China ist bereits jetzt der weltweit größte Mobilfunkmarkt. International kaum bekannte einheimische Handy-Hersteller machen den Großteil des Geschäfts dort aus. Nur wenige dieser Anbieter sind auch international bekannt – zum Beispiel Lenovo, ZTE und Huawei.