Bangkok (AFP) Vor zwei Jahrzehnten wurde Thailand bereits einmal von gewaltsamen Straßenprotesten erschüttert. Damals bestellte König Bhumibol Adulyadej die Militärführung und die Spitze der Protestbewegung in den Palast und machte Frieden zwischen den verfeindeten Lagern. Heute, da das Land erneut durch eine tiefe Krise geht, beließ es gesundheitlich angeschlagene Monarch jedoch bei einem allgemeinen Aufruf zur Ruhe. Zu den aktuellen Protesten äußerte sich Bhumibol in der Ansprache zu seinem 86. Geburtstag am Donnerstag nur indirekt.