Miami (AFP) Die Hoffnung auf eine Rettung der vor der Südküste des US-Bundesstaats Florida gestrandeten Grindwale schwindet. Zehn Meeressäuger seien in den flachen Gewässern vor dem Nationalpark Everglades bereits gestorben, teilte die Wetter- und Ozeanografiebehörde der USA (NOAA) am Donnerstag mit. Die Überlebenschancen für die verbleibenden 41 Wale "stehen nicht gut".