Hamburg (dpa) - Sturm "Xaver" hat den Bahnverkehr im Norden Deutschlands ausgebremst. Auf mehreren Strecken in Schleswig-Holstein wurde die Geschwindigkeit von Dieseltriebwagen gedrosselt, wie die Bahn mitteilte. Die Züge sollten so im Fall von umgestürzten Bäumen auf den Gleisen noch problemlos bremsen können. Betroffen sind unter anderem die Verbindungen zwischen Kiel und Flensburg und Husum und St. Peter Ording. Der Norden erwartet für den Nachmittag die volle Wucht des Orkantiefs. Das Hauptwindfeld mit Windböen von bis zu 160 Stundenkilometern werde bis zum Abend über den Norden hinwegziehen.