Sydney (AFP) General Motors hat womöglich die Todesglocke für die gesamte Autoproduktion in Australien geläutet. Die australische Tochter des US-Autobauers, Holden, schließt bis 2017 ihre beiden Werke, wie das Unternehmen am Mittwoch bekanntgab. Der letzte verbliebene Autobauer ist nun Toyota, und auch der japanische Konzern erwägt, die Produktion "Down Under" einzustellen.