Karlsruhe (AFP) Energieversorger dürfen zahlungsunwilligen Kunden den Strom abdrehen. Dies gilt insbesondere dann, wenn der Kunde im Streit über Preiserhöhungen die Zahlung des vertraglich vereinbarten Anfangspreises verweigert, wie der Bundesgerichtshof (BGH) in einem am Mittwoch in Karlsruhe verkündeten Urteil entschied. (Az. VIII ZR 41/13)