Berlin (AFP) Die Bankenregulierung zeigt einer Studie der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG zufolge erste Auswirkungen und macht Institute stabiler. Deutsche Banken verfügten heute über erheblich mehr Reserven als vor der Finanzkrise und konzentrierten sich wieder stärker auf das Geschäft mit Firmen- und Privatkunden, teilte KPMG am Mittwoch in Berlin gemeinsam mit den Bankenverbänden BdB und VÖB mit. Gleichzeitig zögen sich viele Institute ganz oder teilweise aus dem Eigenhandel und aus hochriskanten Geschäften zurück.