Berlin (AFP) Bei der finanziellen Unterstützung für den Militäreinsatz in der Zentralafrikanischen Republik sieht Deutschland noch Abstimmungsbedarf mit den anderen EU-Mitgliedstaaten. Mögliche Finanzhilfen für die französischen und afrikanischen Eingreiftruppen in dem Krisenstaat müssten in Brüssel diskutiert werden, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Mittwoch nach einem Treffen mit Malis Präsident Ibrahim Boubacar Keita in Berlin. Was die politische Unterstützung angehe, sei die Situation indes klarer. Deutschland werde die Mission in Zentralafrika mit einem Transportflugzeug und Krankentransporten unterstützen.