London (AFP) Die Gesundheitsminister der großen Industriestaaten und Russlands (G-8) sind am Mittwoch in London erstmals zu einer Konferenz zusammengekommen, um über die Herausforderungen durch die massive Zunahme von Demenzerkrankungen zu beraten. Der scheidende Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) und seine Kollegen wollten das Thema mit Gesundheitsexperten und Vertretern von Hilfsorganisationen erörtern. Bei dem Treffen soll voraussichtlich ein Maßnahmenpaket verabschiedet werden, mit dem die internationale Zusammenarbeit bei der Erforschung von Demenz verbessert werden soll.