Berlin (AFP) Die Bundesregierung sieht in der ukrainischen Forderung nach EU-Hilfskrediten im Umfang von etwa 20 Milliarden Euro ein Ablenkungsmanöver. "Mit dieser Forderung scheint die ukrainische Führung von ihrer alleinigen Verantwortung für die aktuelle und politische Lage ablenken zu wollen", sagte Vizeregierungssprecher Georg Streiter am Mittwoch in Berlin. Der ukrainische Ministerpräsident Mykola Asarow hatte zuvor eine Verbindung zwischen solchen finanziellen Hilfen und einer möglichen Unterzeichnung des von der Ukraine auf Eis gelegten Assoziierungsabkommens mit der EU hergestellt.