Berlin (AFP) Nach den gewaltsamen Polizeieinsätzen gegen pro-europäische Demonstranten in Kiew hat Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) alle Beteiligten in der Ukraine zum Gewaltverzicht aufgerufen. Die Bundesregierung erwarte von der ukrainischen Regierung, dass sie friedliche Demonstranten schütze und die Versammlungsfreiheit garantiere, sagte Westerwelle am Mittwochabend den ARD-"Tagesthemen". Die Menschen in Kiew gingen "mit friedlicher Absicht und einem klaren Ziel" auf die Straße: "Ihr Ziel heißt Europa, und das muss möglich sein."