Paris (AFP) Der Militäreinsatz in der Zentralafrikanischen Republik ist nach Angaben des französischen Verteidigungsministeriums "sehr viel schwieriger" als in Mali. Die Mission der französischen Soldaten in dem von Unruhen erschütterten Land sei sicherlich weniger kostspielig als der Einsatz gegen Islamisten in Mali, sagte Verteidigungsminister Jean-Yves Le Drian am Mittwoch den Sendern BFMTV und RMC. Dafür sei der Einsatz aber "sehr viel schwieriger", denn "die Identifizierung des Gegners ist nicht so einfach".