Marseille (dpa) - Nuri Sahin steht in der Startelf von Borussia Dortmund in der Champions-League-Partie bei Olympique Marseille.

Der defensive Mittelfeldspieler hatte sich am vorigen Samstag beim Spitzenspiel der Fußball-Bundesliga gegen Bayer Leverkusen einen Außenbandteilriss im Sprunggelenk zugezogen. Deshalb war sein Einsatz fraglich. Auf die Personalnot in der Defensive reagierte Trainer Jürgen Klopp mit einer mutigen Variante: In der Innenverteidigung kommt Marian Sarr zum Einsatz. Es ist das erste Champions-League-Spiel für den erst 18 Jahre alten Profi, der Anfang des Jahres von Bayer Leverkusen verpflichtet worden war.