Berlin (dpa) - Beim Besuch von Verteidigungsminister Thomas de Maizière bei der Bundeswehr in Afghanistan ist es zu einem Zwischenfall gekommen. Bundeswehrsoldaten stoppten mit Warnschüssen ein verdächtiges Taxi, das sich in Masar-i-Scharif einer für den Ministerkonvoi gesperrten Kreuzung genähert hatte. Das sagte ein Sprecher des Einsatzführungskommandos. Er bestätigte einen entsprechenden Bericht der "Bild"-Zeitung, wollte aber nicht von einem Anschlagsversuch sprechen.