Los Angeles (AFP) In den USA ist der Betreiber einer "Rache-Porno"-Website festgenommen worden, der Intimfotos im Internet veröffentlicht und dann von den Opfern Geld für deren Löschung gefordert hatte. Dem 27-Jährigen wird nach Angaben der Staatsanwaltschaft von Kalifornien Erpressung und Identitätsdiebstahl in zahlreichen Fällen vorgeworfen. Wie Generalstaatsanwältin Kamala Harris am Dienstag (Ortszeit) mitteilte, soll er mehr als 10.000 kompromittierende Fotos ins Netz gestellt und damit zehntausende Dollar erpresst haben.