Hamburg (AFP) Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist einem "Spiegel"-Bericht zufolge verärgert über die Entscheidung von Bundespräsident Joachim Gauck, nicht zu den Olympischen Winterspielen nach Russland zu reisen. Der Grund dafür sei, dass die Leitungsebene des Kanzleramtes Gaucks Entscheidung aus den Medien erfahren habe, zitierte das Magazin am Wochenende vorab aus der Umgebung Merkels. Aus dem Präsidialamt heiße es dagegen, das Kanzleramt sei informiert worden, bevor die Absage öffentlich worden sei.