St. Moritz (SID) - Maria Höfl-Riesch liegt nach dem ersten Lauf des Weltcup-Riesenslaloms im Schweizer St. Moritz nur auf Rang 14. Ihr Rückstand auf die drittplatzierte Kathrin Zettel aus Österreich beträgt bereits 1,25 Sekunden. Es führt Weltmeisterin Tessa Worley aus Frankreich mit einem Vorsprung von 0,29 Sekunden vor Jessica Lindell-Vikarby aus Schweden. 

"Ich habe von oben bis unten gebremst. Ich bin einfach nicht zum Fahren gekommen. Ich hatte auch zu wenig Vertrauen. Es ist einfach nicht geflutscht", sagte Höfl-Riesch vor dem Finaldurchgang (13.30 Uhr). 

Veronique Hronek (Unterwössen) schied im ersten Durchgang aus, ebenso Simona Hösl (Berchtesgaden) und Patrizia Dorsch (Schellenberg). Lena Dürr (Germering) verfehlte auf Rang 46 den Finaleinzug. Olympiasiegerin Viktoria Rebensburg hatte wegen gesundheitlicher Probleme auf den Start in St. Moritz verzichtet.