Berlin (dpa) - In der letzten Sitzung des Jahres wird der Bundestag heute das Eilgesetz zur Preisstoppverlängerung für patentgeschützte Medikamente verabschieden. Das Gesetz wurde erst gestern ins Parlament eingebracht, soll aber noch vor Jahresende in Kraft treten. Das geht nur, weil die Opposition aus Linkspartei und Grünen das Vorhaben mitträgt. Die Regelung hindert Pharmafirmen daran, ihre Preise zu erhöhen. Den Krankenkassen erspart das nach Schätzungen etwa 500 Millionen Euro an jährlichen Mehrausgaben.