Das europäische Teleskop Gaia hat seine Mission im Weltraum begonnen. Mit Hilfe einer Trägerrakete ist das Satellitenteleskop um kurz nach 10 Uhr am Morgen in das All geschossen worden. Die Rakete startete von dem französischen Überseedepartement Französisch-Guayana in Südamerika. Live-Bilder auf der Internet-Seite der europäischen Weltraumagentur ESA zeigten einen erfolgreichen Start.

Der europäische Forschungssatellit soll die bislang umfassendste, dreidimensionale Karte der Milchstraße erstellen.