München (AFP) Der Iran hat für ein umfassendes Abkommen über sein umstrittenes Atomprogramm rote Linien benannt. Die Forderung des Westens nach einer Begrenzung der Urananreicherung auf iranischem Gebiet sei ebenso eine "rote Linie" wie die Forderung, "irgendwelche Anlagen zu schließen", sagte der iranische Chefunterhändler Abbas Araktschi der "Süddeutschen Zeitung" vom Donnerstag.