Berlin (AFP) Der Vorsitzende der rechtsextremen NPD, Holger Apfel, ist am Donnerstag von allen Ämtern zurückgetreten. Wie die NPD auf ihrer Homepage bekannt gab, erfolgte der Rücktritt "krankheitsbedingt". Außer dem NPD-Vorsitz gab Apfel auch den Vorsitz der NPD-Fraktion im sächsischen Landtag auf. Der frühere NPD-Vorsitzende Udo Voigt sagte dem Rundfunksender NDR Info, unter bestimmten Umständen erneut als NPD-Chef kandidieren zu wollen.