Mainz (SID) - Trainer Thomas Tuchel hat die Favoritenrolle im letzten Hinrundenspiel des Fußball-Bundesligisten FSV Mainz 05 an den Hamburger SV abgeschoben. "Der Druck in Hamburg ist größer", sagte Tuchel vor der Partie am Samstag in der Hansestadt (15.30 Uhr/Sky): "Es gehört zum Selbstverständnis des Publikums und des Klubs, gegen Mainz gewinnen zu müssen."

Dennoch will der 40-Jährige "unbedingt ungeschlagen" in die Winterpause gehen. "Wir sind uns sicher, dass wir eine sehr gute Leistung abrufen müssen, um in Hamburg Erfolg zu haben", sagte er. In der Tabelle belegt Mainz mit 21 Punkten und fünf Zählern mehr als Hamburg Platz neun, der HSV hat als 13. nur fünf Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone.