London (dpa) - Im historischen Apollo-Theater im Londoner Westend ist am Donnerstagabend während einer Vorstellung ein Gebäudeteil eingestürzt. Die Londoner Polizei teilte mit, es habe mehrere Verletzte gegeben.

Nach Angaben der Londoner Feuerwehr auf dem Kurznachrichtendienst Twitter soll es zwischen 20 und 40 Verletzte gegeben haben. Das voll besetzte Theater sei sofort geräumt worden. Ein Feuerwehrsprecher an Ort und Stelle sagte, es seien mehrere Menschen in Trümmern eingeschlossen gewesen. Alle seien jedoch inzwischen befreit worden.

Der Unglücksort um das vor 112 Jahren eröffnete und 1932 zuletzt grundlegend renovierte Theater an der Shaftesbury Avenue wurde weiträumig abgesperrt. Zahlreiche Rettungsfahrzeuge und Feuerwehren waren vor Ort. Augenzeugenberichten zufolge stürzten vermutlich Teile des Daches ein.

Theaterbesucher berichteten von einem plötzlichen lauten Geräusch während der Vorstellung des mehrfach preisgekrönten Stücks "The Curious Incident Of The Dog In The Night-Time". Es habe sich eine dichte Staubwolke gebildet. Viele dachten zunächst, der Krach sei Teil der Vorstellung. Steine und Gipsputz seien durch den Raum des denkmalgeschützten Gebäudes geflogen. Es habe viele Verletzte gegeben, sagte ein Besucher. Das Theater hat 775 Plätze, unter den Besuchern sollen viele Kinder gewesen sein.

Tweet Feuerwehr