Moskau (AFP) Russlands Präsident Wladimir Putin hat Berichte über die Stationierung von atomwaffenfähigen Kurzstreckenraketen in der russischen Exklave Kaliningrad dementiert. "Eine solche Entscheidung ist bisher noch nicht getroffen worden", sagte der russische Staatschef am Donnerstag bei seiner Jahrespressekonferenz im Moskau. Putin machte aber deutlich, dass Russland unter anderem auf die Errichtung des NATO-Raketenschilds in Europa reagieren müsse.