Madrid (AFP) Folgenschwerer als der Einbruch in sein Haus dürfte für einen mutmaßlichen Pädophilen aus Spanien das dabei entwendete Diebesgut sein: Aus dem Anwesen in der Stadt Jaén wurden drei Videokassetten mit Kinderpornos gestohlen, die der Einbrecher nach Sichtung seiner Beute offenbar prompt an die Ermittlungsbehörden übergab. Die Aufnahmen wurden zusammen mit der Wohnadresse des ursprünglichen Besitzers unter einem geparkten Auto deponiert und schließlich durch einen anonymen Hinweis gefunden, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Höchstwahrscheinlich kam der Tipp vom Dieb selbst.