New York (AFP) Bei einem Angriff auf einen Stützpunkt der UN-Mission im Südsudan hat es möglicherweise Tote gegeben. Wie ein UN-Sprecher am Donnerstag sagte, attackierten Angehörige des Stammes der Lou Nuer das Lager in Akobo im Bundesstaat Jonglei. Bei Kämpfen zwischen rivalisierenden Fraktionen der Armee wurden im Südsudan seit Sonntag hunderte Menschen getötet.