Brüssel (AFP) Die Staats- und Regierungschefs der 28 EU-Länder haben ihre Beratungen in Brüssel fortgesetzt. Auf der Tagesordnung des zweiten Gipfeltages steht am Freitag die Außenpolitik. Es geht unter anderem um die Beziehungen zur Ukraine nach der Entscheidung des Landes, ein Assoziierungsabkommen mit der EU nicht zu unterzeichnen.