Brüssel (AFP) Die Europäische Union sieht ihre Beziehungen zu Moskau durch den Druck Russlands auf die Ukraine und andere osteuropäische Länder erheblich gestört. "Wir haben Meinungsunterschiede, sogar eine lange Liste von Meinungsunterschieden", kritisierte EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy am Freitag nach dem EU-Gipfel in Brüssel. Die Einflussnahme der russischen Regierung auf Länder wie die Ukraine, Georgien und Moldau lasse diese Liste länger werden.