Brüssel (AFP) Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat verhalten auf die durch den russischen Präsidenten Wladimir Putin angekündigte Begnadigung des Kreml-Kritikers Michail Chodorkowski reagiert. Sie habe sich "sehr oft dafür eingesetzt, dass Herr Chodorkowski freigelassen werden kann", sagte Merkel in der Nacht zum Freitag beim EU-Gipfel in Brüssel. "Und deswegen freue ich mich natürlich, wenn das morgen passieren sollte." Ansonsten werde es aber mit Putin "weitere Diskussionen über andere Punkte geben, in denen wir sicherlich noch unterschiedliche Meinungen haben".