Stuttgart (dpa) - Im Kampf um den sportlichen Erfolg will VfB Stuttgarts Präsident Bernd Wahler notfalls auch vor weiteren Schulden beim schwäbischen Fußball-Bundesligisten nicht zurückschrecken.

"Oft war der Ausgangspunkt eine schwarze Null und damit sagte man dem Sport, was machbar ist und hat dem alles andere untergeordnet. Das drehen wir ein bisschen um", sagte Wahler der Nachrichtenagentur dpa in einem Interview. "Wir werden nach wie vor schwäbisch clever wirtschaften", aber es könne für einen gewissen Zeitraum auch mal der Plan sein, "rote Zahlen" zu schreiben. "Da gehen wir ein bisschen mehr ins Risiko", kündigte der 55-Jährige an.

Biografie Wahler