Moskau (dpa) - Russland erlebt eine Sensation: Nach zehn Jahren in Haft kommt Wladimir Putins schärfster Kritiker Michail Chodorkowski in Freiheit. Der 50-Jährige verließ laut Interfax das Straflager an der finnischen Grenze gegen Mittag Ortszeit. Aus humanitären Gründen hatte Kremlchef Wladimir Putin seinen seit 2003 inhaftierten Gegner kurz zuvor begnadigt. Chodorkowski hält die damaligen Verfahren gegen sich bis heute für politisch gesteuert. Ihm wurden unter anderem Geldwäsche und Steuerhinterziehung zur Last gelegt.