New York (AFP) Die Vereinten Nationen haben am Freitag die Tötung von drei indischen UN-Soldaten im Südsudan bestätigt. In einer Erklärung der UN-Mission im Südsudan (UNMISS), hieß es, bei dem Angriff am Vortag auf das UN-Lager in Akobo im unruhigen Bundesstaat Jonglei sei ein dritter indischer UN-Soldat schwer verletzt worden. Er sei zu einem anderen UN-Stützpunkt in Jonglei gebracht worden.