Washington (AFP) Als der Journalist Arthur Wynne im Dezember 1913 für die Weihnachtsausgabe der Zeitung "New York World" ein Denkspiel entwerfen sollte, schöpfte er aus Erinnerungen an seine Kindheit im englischen Liverpool. In seiner Heimat war nämlich eine Knobelei beliebt, genannt Magisches Quadrat, bei der gleichlautende Wörter waagerecht und senkrecht in ein Gitter eingetragen werden mussten. Die Idee von Buchstaben-Kästchen und ineinander verschränkten Wörtern kombinierte Wynne mit der Suche nach bestimmten Begriffen. Geboren war das Kreuzworträtsel.