München (dpa) - Bastian Schweinsteiger blickt dem WM-Jahr mit großen Hoffnungen entgegen. Nach dem Superjahr 2013 mit dem FC Bayern München will Deutschlands Fußballer des Jahres endlich auch mit der Nationalelf den großen Wurf landen und in Brasilien Weltmeister werden.

Er wisse, "welche Möglichkeiten mit der Nationalmannschaft vorhanden sind. Es wäre schade, wenn man sie nicht ausnutzen würde", sagt Schweinsteiger im Jahresrückblick Sport des Hörfunksenders B5 aktuell, der am 26. Dezember ausgestrahlt wird.

Der 100-malige Nationalspieler hatte bei den WM-Turnieren 2006 in Deutschland und 2010 in Südafrika jeweils den dritten Platz mit der DFB-Auswahl belegt. Er habe mit 29 "sehr viel Erfahrung" und wisse nach dem Champions-League-Triumph mit den Bayern, "wie es geht, einen internationalen Titel zu erringen". Viele Chancen mit der Nationalelf habe er nicht mehr: "Dass ich keine drei Weltmeisterschaften mehr spielen werde, ist klar." Wenn er aber gesund und fit sei, werde er in Brasilien "alles machen, um den Titel zu holen. Das ist klar!"

Mit dem FC Bayern möchte er davor an die Triumphe von 2013 anknüpfen und am liebsten den Champions-League-Gewinn wiederholen. Nach einer weiteren Operation am rechten Fuß steht für ihn aktuell die Fitness im Vordergrund: "Ich muss erst einmal schauen, dass ich wieder gesund werde. Dann bin ich erstmal wieder glücklich."