Tokio (AFP) Mit einer Lobeshymne auf seine Ehefrau Michiko hat Japans Kaiser Akihito am Montag seinen 80. Geburtstag begangen. In der Rolle des Kaisers sei man manchmal ziemlich einsam, sagte Akihito in einem vom kaiserlichen Palast herausgegebenen Interview. Es habe ihm "Trost und Freude" bereitet, in den vergangenen Jahrzehnten Kaiserin Michiko an seiner Seite gehabt zu haben, die "immer meine Position respektiert und zu mir gehalten hat".