Frankfurt/Main (AFP) Pläne der Bundesregierung, bei den Bürgern durch finanzielle Beteiligungsmodelle um Akzeptanz für den Ausbau der Stromnetze zu werben, stoßen bei den Netzbetreibern auf wenig Gegenliebe. Auf absehbare Zeit verfolge keiner der vier Übertragungsnetzbetreiber Amprion, 50Hertz, Tennet und Transnet BW solche Vorhaben, berichtete die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" am Dienstag unter Berufung auf eine Umfrage unter den Konzernen.