Berlin (AFP) UNICEF-Schirmherrin Daniela Schadt hat zu Weihnachten an das Leid der Kinder im syrischen Bürgerkrieg erinnert. Der Krieg und seine Folgen bedrohten mehr als 5,5 Millionen Kinder, sagte die Lebensgefährtin von Bundespräsident Joachim Gauck der "Passauer Neuen Presse" vom Dienstag. Drei Millionen Kinder in Syrien gingen nicht mehr zur Schule, weil die Gebäude zerstört seien: "Es droht eine verlorene Generation heranzuwachsen."