Hannover (dpa) - Fußball-Bundesligist Hannover 96 hat bei der Suche nach einem Nachfolger für Trainer Mirko Slomka eine Absage von Thomas Schaaf erhalten.

Das melden übereinstimmend die "Neue Presse" und "Hannoversche Allgemeine Zeitung". "Er hat sich klar positioniert und steht nicht zur Verfügung", sagte Clubchef Martin Kind über den früheren Coach von Werder Bremen: "Er wird es nicht und will es nicht. Er hat da seine eigene Denke." Slomka steht nach einer enttäuschenden Hinrunde vor der Beurlaubung. Eine Trennung über Weihnachten hatte Kind aber ausgeschlossen. Slomka ist zur Zeit im Urlaub in Abu Dhabi und kommt erst in der kommenden Woche zurück.