Tacloban (dpa) - Mit ein paar Christbaumkugeln und behelfsmäßigen Festessen haben viele Familien im Taifungebiet auf den Philippinen das Weihnachtsfest eingeläutet.

Die traditionelle "Noche Buena"-Feier am Heiligabend im Kreis der Angehörigen fand für viele zwischen Trümmern und unter Zeltplanen statt. Weihnachten ist auf den überwiegend katholischen Philippinen eines der wichtigsten Familienfeste. Bei der Katastrophe am 8. November waren mehr als 6000 Menschen ums Leben gekommen.