Kairo (dpa) - Bei einem Bombenanschlag auf die Zentrale der Polizei in der nordägyptischen Stadt Al-Mansura sind nach offiziellen Angaben 15 Menschen ums Leben gekommen. 134 weitere Personen seien bei dem Attentat in der Nacht verletzt worden, teilten das Gesundheits- und das Innenministerium in Kairo mit. Unter den Toten seien zehn Polizisten und zwei zivile Passanten gewesen. Es war das bisher folgenschwerste Bombenattentat seit der Entmachtung der Muslimbruderschaft im vergangenen Juli.