Jerusalem (AFP) Ein israelischer Zivilist ist nach Angaben von Armee und Ärzten am Dienstag durch Schüsse aus dem Gazastreifen getötet worden. Wie das behandelnde Krankenhaus in der südisraelischen Stadt Beerscheba am frühen Nachmittag mitteilte, erlag der Mann seinen schweren Verletzungen. Die Armee hatte zuvor mitgeteilt, ein Heckenschütze aus dem Gazastreifen habe auf den Mann geschossen, als dieser Reparaturarbeiten an der Sperranlage zwischen Israel und dem Gazastreifen ausführte.