Moskau (dpa) - Zum ersten Mal seit 14 Jahren sind zwei Astronauten an Heiligabend zu einem Einsatz an der Internationalen Raumstation ISS ins Weltall ausgestiegen. Die US-Amerikaner Mike Hopkins und Rick Mastracchio sollen den Austausch einer kühlschrankgroßen Kühlpumpe beenden, teilte das Flugleitzentrum bei Moskau mit. Für den Einsatz sind sechseinhalb Stunden geplant. Sollten die bereits am Samstag begonnenen Arbeiten nicht beendet werden, wird am 26. Dezember ein neuer Ausstieg nötig.