Wiesbaden (AFP) Die schwachen Einnahmen der Sozialversicherung haben das Staatsdefizit in den ersten neun Monaten des Jahres deutlich steigen lassen. Trotz anhaltend guter Konjunktur gaben Bund, Länder, Kommunen und Sozialversicherungen von Januar bis September 28,7 Milliarden Euro mehr aus als sie einnahmen. Damit fehlten im Gesamthaushalt 5,1 Milliarden Euro mehr als noch im Vorjahreszeitraum.