Paris (AFP) Die am zweiten Weihnachtstag veröffentlichten Zahlen des französischen Arbeitsministeriums waren alles andere als ein Geschenk für Staatschef François Hollande. Nach einer kurzen Verschnaufpause ist die Zahl der Arbeitslosen in Frankreich im November wieder gestiegen, und mehr denn je erscheint zweifelhaft, ob der Sozialist sein wichtigstes Ziel erreicht: Den Anstieg der Arbeitslosigkeit bis Jahresende zu stoppen. Mit den schlechten Zahlen geht für Hollande ein überwiegend glückloses Jahr zu Ende - und auch der Blick auf 2014 dürfte den Staatschef nicht gerade beruhigen.