Salzburg (SID) - Infront bleibt bis einschließlich 2017/18 Vermarktungspartner der traditionellen Vierschanzentournee der Skispringer. Die Agentur mit Sitz in Zug in der Schweiz einigte sich mit dem Deutschen Skiverband (DSV) und dem Österreichischen Skiverband (ÖSV) auf eine Vertragsverlängerung um vier Jahre. Infront, für das der ehemalige deutsche Fußball-Welt- und Europameister Günter Netzer als einer der Exekutiv-Direktoren tätig ist, ist seit 2010 Partner für beide Verbände.

Thomas Pfüller, Generalsekretär des DSV, sagte zum neuen Deal: "Wir haben in den zurückliegenden vier Jahren hervorragend mit Infront zusammengearbeitet ? nicht nur im Bereich der Vermarktung, sondern auch beim optimierten Gesamtauftritt der Vierschanzentournee. Das Event hat für den DSV extrem hohe Bedeutung, und wir sind überzeugt, mit dieser Partnerschaft auch in Zukunft an die bisherigen Erfolge anzuknüpfen."

Am 29. Dezember beginnt mit dem Springen in Oberstdorf die Vierschanzentournee 2013/14. Die weiteren Stationen sind Garmisch-Partenkirchen (1. Januar), Innsbruck (4. Januar) und Bischofshofen (6. Januar).