Oberstdorf (SID) - Skisprung-Olympiasieger Thomas Morgenstern wird definitiv bei der 62. Vierschanzentournee starten. "Ich freue mich, dass ich hier bin. Als ich in Titisee-Neustadt im Sanitätszelt lag, hätte ich nicht gedacht, dass es so schnell geht", sagte der Österreicher am Freitag in Oberstdorf. Der Tournee-Sieger von 2010/2011 war vor zwei Wochen beim Weltcup im Schwarzwald schwer gestürzt.

Morgenstern wird am Samstag (16.30 Uhr/ARD und Eurosport) in der Qualifikation für das Auftaktspringen in Oberstdorf seine ersten Sprünge seit dem Sturz absolvieren. "Er hat meinen höchsten Respekt", sagte Österreichs Cheftrainer Alexander Pointner: "Er ist einer unserer Top-Favoriten, auch in der Gesamtwertung."