Berlin (AFP) Bundesbank-Präsident Jens Weidmann lehnt einen Schuldenschnitt für Griechenland ab. Der "Bild"-Zeitung (Samstagsausgabe) sagte Weidmann, ein Schuldenschnitt sei "keine Lösung für die grundlegenden Probleme des Landes". Vielmehr müsse Griechenland den schwierigen Sparkurs fortsetzen und zu Ende bringen. "Das Land muss die hausgemachten Wettbewerbsprobleme korrigieren, produktiver werden und den Staatshaushalt weiter konsolidieren", sagte Weidmann. Hilfe von außen könne "nur Zeit kaufen, aber die unerlässlichen Reformen im Land selbst nicht ersetzen", fügte er hinzu.